Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden

Arbeitskleidung Forstbekleidung

Arbeitskleidung Forstbekleidung

Arbeitskleidung Forstbekleidung

  • Preis
  • Hersteller
  • Kleidergröße

Forstbekleidung kaufen – Schutz ist wichtig

Unabhängig, ob man beruflich im Wald zu tun hat oder privat, bei Forstarbeit ist die Forstbearbeitung immer notwendig. Die Arbeitsschutzbekleidung muss schon alleine aus dem Grund getragen werden, um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren.

Forstbekleidung kaufen – aus welchen Bestandteilen setzt sich die Bekleidung zusammen?

Wer im Wald oder zu Hause Holz macht, muss immer die komplette Forstbekleidung tragen. Diese setzt sich zusammen aus:

a) Schnittschutzhose

Die Schnittschutzhose ist besonders bei Arbeiten mit der Motorsäge Pflicht. Sie schützt den Beinbereich vor Verletzungen für den Fall, dass der Forstarbeiter mit der Motorsäge abrutscht. Kommt die Motorsäge in Kontakt mit dem Stoff der Schnittschutzhose, wird die erste Schicht zerschnitten. In der Schnittschutzhose sind jedoch bestimmte Kunststofffasern eingearbeitet. Kommen diese in Kontakt mit der Kette der Motorsäge wickeln sich diese darum und die Motorsäge kommt zum Stehen. Es gibt verschiedene Ausführungen der Schnittschutzhosen.

b) Forstjacke

Die Forstjacke ist aus einem ähnlichen Material gefertigt, allerdings ist hier kein direkter Schnittschutz eingearbeitet. Die Forstjacke dient einzig und allein dazu, den Oberkörper des Waldarbeiters vor Kratzern durch Äste oder Gestrüpp zu schützen. Des Weiteren haben es Zecken durch die Forstjacke deutlich schwerer, den menschlichen Wirt anzugreifen. Wer auf seine Gesundheit achtet, nutzt selbst im Sommer eine Forstjacke.

c) Schnittschutzschuhe oder – stiefel

Schnittschutz-Schuhe oder –stiefel kaufen ist eine ebenfalls sinnvolle Anschaffung, da hierbei die Füße aufgrund der eingearbeiteten Stahlkappen nicht nur vor Quetschungen geschützt werden. Die Schuhe sind aus einem ähnlichen Material wie die Schnittschutzhosen gefertigt. Rutscht der Forstarbeiter mit der Säge ab und trifft die Schnittschutzschuhe bzw. – stiefel, dann wickeln sich auch hier Fasern um das Antriebsrad der Motorsäge und sie kommt zum Stehen.

d) Handschuhe

Bei der Waldarbeit ist es auch sinnvoll, immer Handschuhe zu tragen. Nicht nur dass Hartz-Flecken nicht wirklich angenehm sind. Dank stabiler Handschuhe hat man das Holz immer fest im Griff des Weiteren schützt man seine Hände vor Spreißel und reißt sich nicht, wenn man hängen bleibt.

e) Forsthelm mit Gehörschutz

Der Forsthelm schützt bei der Waldarbeit nicht nur den Kopf des Forstarbeiters, das Visier aus feinem Draht verhindert, dass aufwirbelnde kleine Holzstücke oder Steine, die Augen des Arbeiters verletzen können. Wer mit der Motorsäge arbeitet, ist zusätzlich verpflichtet, einen Gehörschutz zu tragen.

Nach oben